Apfel Topfen Tarte (Apple Cheesecake)

Essen ohne schlechtes Gewissen? Tja die wenigen – vor allem Frauen – können das. Ernährung, Diäten, Schönheit, Abnehmen …..alles Themen, die – ich denke jede – Frau kennt. Und auch die Männer inzwischen, um diese nicht aussen vor zu lassen.

Die Diätindustrie lebt von der Unsicherheit der Menschen. Denn nichts anderes passiert, wenn wir uns zu sehr im Aussen verlieren, dann verlieren wir den Kontakt und das Gespür zu uns selbst.

Finde wieder zurück zu deiner Natürlichkeit und geniesse dein Leben.

Anbei ein genussvolles Rezept für den wunderschönen Herbst:

Zutaten:

Teigboden:

350 g Dinkelvollkornmehl

170 g weiche Butter

110 g Kokosblütenzucker

Füllung:

250 g Bio Magertopfen

120 g Kokosblütenzucker

1 Pkg. Bourbon Vanillezucker

2 Eier

2 grosse Äpfel

Zimt und etwas Zitrone

Streusel:

130 g Dinkelmehl

120 g Kokosblütenzucker

50 g gehackte Walnüsse

120 g Butter

Zubereitung:

Für den Boden bitte alle drei Zutaten zusammen kneten. Die Tarte Form mit Butter und Brösel bestreichen und den krümeligen Teig darauf verteilen. Fest drücken – geht sehr gut mit der Handfläche. Im vorgeheizten Backrohr (150 Grad Heissluft) ca. 15 min. backen und danach auskühlen lassen.

Für die Fülle bitte den Topfen (Quark), Zucker, Vanillezucker, Eier zusammen rühren.

Äpfel schälen und in kleine Stücke teilen. Mit Zimt und etwas Zitronensaft beträufeln.

Für die Streusel bitte das Mehl, Zucker, Walnüsse und Butter Zusammen und durchkneten.

Wenn der Teigboden abgekühlt ist, bitte die Topfencreme darauf verteilen, Äpfel gleichmässig darauf geben und zum Schluss die Streusel darüber.

Bei 150 Grad Heissluft den Kuchen für ca. 35 min backen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: