Gesunde Ernährung und Wohlfühlgewicht

Alles eine Sache der Einstellung

Ernährung ist ein wichtiger Bestandteil in unserem Leben. Gesunde und ausgewogene Ernährung ist verantwortlich für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden, daher müssen wir unserem Körper mit notwendigen Nährstoffen versorgen. Warum wir zu welchen Nahrungsmittel greifen und wann wir diese essen, das alles hängt von verschiedenen Faktoren ab. Lebenswichtige Nährstoffe, die unser Körper benötigt (Kohlenhydrate, Eiweiß, Fette, Vitamine, Mineralstoffe) liefern uns Energie und halten uns gesund und fit, gleichzeitig werden abgebaute und ausgeschiedene Stoffe ausgeglichen.

Ich möchte hier jedoch nicht nur erwähnen, was alles gesund und ungesund ist, sondern ich möchte vor allem betonen, wie wichtig unser Essverhalten für ein gesundes, glückliches Leben ist. Es war jedoch noch nie so schwierig zu wissen, was unser Körper in welcher Menge benötigt, da es zu viele Ernährungsformen und Ernährungsratgeber gibt, die nicht widersprüchlicher sein könnten. Wir leben in einer Überflussgesellschaft und es kursieren ebenso viele Ernährungsformen, Diäten und Ratgeber. Viele Menschen haben sich daher schon oft verlaufen in diesem „Dschungel“ und haben ihre Verbindung zum Körper verloren.

Sich gesund zu ernähren und sein Wohlfühlgewicht zu erreichen oder zu halten ist Einstellungssache. Was bedeutet das? Worauf wir unseren Fokus lenken, bzw. von dem wir überzeugt sind, das wird sich in unserem Leben entfalten. Daher ist es wichtig, zu verstehen, dass Bewusstsein und Unterbewusstsein eine grosse Rolle in unserem Leben spielen und wie wir damit umgehen können, lehrt uns das Mentaltraining. (Wer noch nicht den Blog über Mentaltraining gelesen hat, dem lade ich dazu herzlich ein :))

Diäten funktionieren nicht auf lange Sicht gesehen. Laut Statistiken bringen 80 – 90 % aller Programme zur Gewichtsreduktion keinen Erfolg. Diäten beeinflussen den Gehirnstoffwechsel negativ und können uns in depressive Stimmung versetzen. Jegliche Verbote oder Verzichte steigern nur das Verlangen dieser „verbotenen Frucht“, was wiederum zu Heißhungerattacken führt. Es ist ein Teufelskreis, den die Werbung und alle Diätprogramme und Schlankheitspillen unterstützen, um damit Profit zu schlagen.

Was wirklich zählt, um einen gesunden Körper zu erhalten, sein persönliches Wohlfühlgewicht zu erreichen und dabei trotzdem geniessen zu können, ist, seinem Körper zu vertrauen und mit ihm in Verbindung zu stehen. Mit dem Körper zusammen zu arbeiten und nicht gegen ihn, wäre der Schlüssel zum Erfolg. Unser Körper regelt alle unsere Organe und Stoffwechselvorgänge und er weiß am besten Bescheid, was er benötigt. Durch diverse Diäten und Verzichte haben wir schlichtweg verlernt auf unseren Körper zu hören, unserer Intuition zu folgen. Stellen Sie sich kleine Kinder vor, die wissen genau, wann sie Hunger haben und wann sie satt sind, zumindest solange, bis wir sie manipulieren.

Wir Menschen haben ein genetisches Idealgewicht, unser Wohlfühlgewicht. Dies ist nicht bei jedem gleich und lässt sich nicht verallgemeinern. Normalerweise liegt es im unteren Normalgewichtsbereich und ist das Gewicht, welches individuell für uns gesund und richtig ist. Kein Körper will übergewichtig sein oder zu dünn, das wäre nicht gesund. Wenn wir wieder unserem Körper vertrauen, ihm das geben, was er braucht, wird unser Körper automatisch überschüssiges Fett abbauen und zurück zu seinem Wohlfühlgewicht gelangen.

Viele von uns stellen sich jeden Tag oder mehrmals die Woche auf die Waage und alleine diese Zahl auf der Waage beeinflusst den ganzen Gefühlshaushalt und macht uns entweder glücklich oder depressiv. Abgesehen davon, dass es normal ist, Gewichtsschwankungen ausgesetzt zu sein, lassen wir uns von diesem elektrischen Gerät manipulieren. Wenn Menschen darunter leiden, möchte ich dazu raten, die Waage zu verbannen. Lassen wir uns nicht von Zahlen unser Körpergefühl nehmen. Durch unser Gewicht, welches wir auf diesem Gerät ablesen, verlieren wir den Kontakt zu uns und unserem Körperwahrnehmungsgefühl. Denn in diesen Fällen fängt schon wieder unser Verstand an zu denken und unser altes Ernährungssystem mit Regeln und Verboten wird wieder in Gang gebracht.

Hören wir in unseren Körper und nehmen wir diesen wahr. Wie fühlt er sich an, wie fühlen wir uns und wir sollten uns liebevoll im Spiegel beobachten. Das mentale Training kann hierbei helfen, wieder dieses Vertrauen zurück zu erlangen.

In meinen nächsten Blogartikel möchte ich näher auf das Thema eingehen, wie es uns konkret gelingt, auf unseren Körper zu hören und ihm zu geben was er braucht und vor allem was Intuition für uns bedeutet.

Zum Abschluss möchte ich gerne noch eine schöne Affirmation (positive Aussage/Satz) teilen, die man gerne für sich wiederholen kann, um es zu verinnerlichen.

„Viel wichtiger als abzunehmen, ist es, dir selbst das zu geben, was du wirklich brauchst: Liebe, Anerkennung, Geborgenheit, Zuneigung. Wenn du deiner Seele all die Nahrung gibst, die sie benötigt, wirst du sehr rasch dein ganz persönliches Wohlfühlgewicht erreichen.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: